KunstOffen in Mecklenburg Vorpommern 2017

KunstOffen in Mecklenburg Vorpommern 2017

KunstOffen in Mecklenburg Vorpommern 2017

Blau-weiße Fahnen oder gelbe Schirme als Wegweiser sind ein untrügliches Zeichen: „Kunst voraus, hier geht’s lang!“ Seit 1994 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nun schon die landesweite Aktion „KunstOffen“, ein mehrtägiges Ereignis für die ganze Familie. In jedem Veranstaltungsjahr ist das Angebot größer geworden. Mittlerweile sind es mehr als 800 Künstler an über 500 Locations. Auch dieses Jahr, fürs Pfingstwochenende 3.-5. Juni, putzen sich die Ateliers, Galerien und Kunstwerkstätten wieder besonders heraus. Und lassen sich bei ihrer Arbeit von großen und kleinen Besuchern über die Schultern schauen.

Es steckt viel Kunst im Land

Mecklenburg-Vorpommern besitzt einige der schönsten Regionen Deutschlands. Und das liegt nicht nur an den touristischen Hotspots an der Ostsee, Sandstränden, Seebädern oder Seenplatte. Historische Hansestädte, Backsteingotik und Alleen versprühen einen unwiderstehlichen Charme. Ausgiebige Wanderungen durch Naturschutzgebiete mit einer einmaligen Flora und Fauna sorgen für Erholung. Kein Wunder, dass sich Kreative hier äußerst wohl fühlen. Am Pfingstwochenende können sich Einheimische und Gäste aufs Neue davon überzeugen, wieviel Kunst im Land steckt.

„KunstOffen 2017“ führt in private Ateliers, Studios und Galerien, zu Burgen, Schlössern und Klöstern. Zu Herrenhäusern, reetgedeckten Gutshöfen und in Kunstgärten. In die Großstädte und in malerische Orte aufs Land. Beste Möglichkeit also, Mecklenburg-Vorpommern in all seinen landschaftlichen, kulturellen und künstlerischen Facetten zu genießen.

Malerei, Gartenskulpturen, Lifestyle-Objekten, Schmuck- und Glasdesigner, sowie Keramik- und Textilkünstler

Das Portfolio der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlerinnen umfasst das gesamte Kunstspektrum und bietet Sehenswertes für jede individuelle Vorliebe. Angefangen bei den klassischen, bildenden Kunstformen wie Malerei, Zeichnung, Grafik und Bildhauerei sind auch viele Vertreter der angewandten Kunst mit dabei. Sie können sich also auf einzigartige Erlebnisse zwischen Ölbildern, Gartenskulpturen und Lifestyle-Objekten freuen. Ebenso zeigen Schmuck- und Glasdesigner, sowie Keramik- und Textilkünstler ihr Können. Außerdem präsentieren an vielen Orten Fotografen ihre beeindruckenden Sichtweisen auf Natur-, Tier und Architekturmotive.

Betätigen Sie sich doch mal selbst künstlerisch

In geselliger und zwangloser Atmosphäre, bei Kaffee und Kuchen, stellen die Künstlerinnen und Künstler ihre Werke aus. Gleichzeitig demonstrieren sie außergewöhnliche Gestaltungstechniken. Erfahren Sie zum Beispiel mehr über den japanischen Rakubrand und die Geheimnisse seiner jahrhundertealten Tradition. Oder schnappen Sie sich eine Staffelei und malen drauf los. Vielerorts dürfen Sie sich nämlich gerne selbst ausprobieren. Natürlich gibt es auch Kunstprojekte speziell für Kinder. Vielleicht regt sie „KunstOffen 2017“ ja sogar zu einem neuen Hobby an. In Gesprächen mit Kunstschaffenden erfahren Sie nicht nur unzählige persönliche Geschichten, sondern bekommen sicherlich auch die ein oder anderen nützlichen Tipps. Und natürlich wechseln an diesen Tagen auch einige Werke ihre Besitzer.

„KunstOffen 2017“ macht das Pfingstwochenende zum Erlebnistrip, an den Sie noch lange zurückdenken werden. Das Angebot ist riesig. Deshalb sollten Sie sich vorab genau informieren und planen, was Sie interessiert und was Sie sich anschauen wollen. Unser Wegweiser hilft Ihnen dabei. Zur besseren Orientierung sind sämtliche Events und Aktionen in die drei Regionen unterteilt: „Mecklenburgische Seenplatte“, „Ostseeküste Mecklenburg und Mecklenburg-Schwerin“ und „Vorpommern“.