Die Insel Rügen-Eine kleine Hommage an meine Kindheit.

Die Insel Rügen-Eine kleine Hommage an meine Kindheit.

Die Insel Rügen-Eine kleine Hommage an meine Kindheit.

Rügen- Deutschlands größte und für viele auch schönste Insel an der Ostsee bietet mehr als „nur“ Badeurlaub am Meer. Hier treffen urzeitlich geformte Landschaften wie die Kreidefelsen bei Stubbenkammer und Kap Arkona auf mondäne Bäderarchitektur aus einer Zeit, wo Badeurlaub praktisch erfunden wurde. Die Insel besticht durch kleine stille Dörfer, eingebettet in einer typischen Insellandschaft mit sanften Hügeln aus Feldern und urigen Buchenwäldern. Rügen ist auch ein Tor in die Welt. Von hier erreichen Sie mit der Fähre ab dem Hafen Mukran die wichtigsten baltischen Länder der Ostseeküste wie Schweden, Estland, Finnland und sogar Russland.
Ich durfte auf Kap Arkona meine Kindheit verbringen, dem nördlichsten Punkt der Insel. Meine Eltern hatten hier eine kleine Gaststätte. Eine Kindheit am Meer, unbeschwert und frei. Den Winter verbrachten wir in Sachsen, ab dem Frühjahr waren wir auf Rügen. Besser konnte es nicht sein. Noch heute fasziniert mich diese Insel. Wenn ich bei Stralsund über die neue Rügenbrücke fahre, spüre ich die Ruhe und Gelassenheit dieser Insel. Kindheitserinnerungen werden wach und ich genieße jedesmal aufs Neue die Fahrt über diesen schönen Fleck Deutschland, welcher mich bereits in meiner Kindheit für mein ganzes Leben geprägt hat.
Ich kann die Insel jedem ans Herz legen, der das besondere an der Ostsee sucht. Möchten Sie die Insel aktiv erkunden, oder einfach nur mit Ihren Kindern einen wunderschönen Badeurlaub an weißen Stränden verbringen, weit ab von Trubel und Hektik des Alltags, dann sind Sie auf Rügen genau richtig. Empfehlen kann ich Ihnen neben guten Hotels und Resorts auch einen individuellen Ferienhausurlaub. Viele Insulaner bieten schon seit meiner Kindheit auf der Insel Ferienhäuser an. Hunderte besonders gute und ausgewählte Häuser und Wohnungen finden Sie auf dem Reiseportal MeinReiseglück.

Bis bald auf der Insel der tausend Möglichkeiten.
Herzlichst
Heiko K.